Und wieder wurde das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages bestätigt. Diesmal für Männer im Zusammenhang mit dem Herzanfall bzw. Herzinfarkt.

Bei einer Auswertung von Teilnehmern der Health-Professionals-Follow-Up-Studie kam heraus, dass frühstückende Männer ein um 27% geringeres Risiko gegenüber einem Herzanfall haben. Wobei man nicht genau entscheiden könne, was entscheiden sei: Der Zeitpunkt des Essens oder dessen Zusammensetzung. Wahrscheinlich beides. Nüsse, zerkleinertes Obst in Verbindung mit Vollkorngetreide wie Haferflocken seien aber immer eine gute Wahl.

Auf der anderen Seite sprechen sich viele Ökotrophologen gegen ein "Zwangsfrühstück" ohne Hunger aus. Wer keinen Appetit verspüre, solle auch nicht essen. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren