Der kulinarische und sichere Umgang mit Pilzen will gelernt sein. Der TÜV Süd gibt Tipps und Hinweise, die eukaryotischen Lebewesen ohne Bedenken zu genießen.

Die Experten warnen vor allem vor einem möglichen Befall durch den Fuchsbandwurm, im schlimmsten Fall kann es hierdurch zu lebensgefährlichen Krankheiten kommen. Diesem Schädling könne nur durch reichlich Hitze der Garaus gemacht werden. Eine Viertelstunde sollte die Garzeit mindestens betragen.

Wildpilze sollten direkt nach dem Erwerb oder dem Sammeln genossen werden, denn die Haltbarkeit der Feinschmeckerköstlichkeit ist leider nur sehr gering. Man achte darauf, dass die Pilze saftig und prall sind und keine Flecken, Schimmel oder weiche Stellen aufweisen.

Schritt 1: Pilze sicher bestimmen und sammeln

Schritt 2: Pilze zubereiten

Schritt 3: Spaß am Pilz

Kommentare  

0 #1 Matsutake-Fan 2017-04-05 13:46
Der Beitrag gefällt mir sehr gut. Vorallem die Videos.
Ich freue mich schon auf updates zum Thema. Ich würde mich zum Beispiel besonders über einen Beitrag zum Thema Hallimasch freuen.
Ganz interessante Artikel konnte ich neben diesem Blog auch auf http://www.matsutake-kaufen.de finden.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren